Cengiz Ehliz, Richard Schaurich, Dr. Judith Behr, Ewald Schmutz und das große Nachtreten bei wee

München – Die seltsamen Firmen rund um den Dauervisionär Cengiz Ehliz haben gerade zu kämpfen. Nach mehreren herben Niederlagen vor Gericht (u.a. eine strafrechtliche Verurteilung von FlexCom-Gründer Cengiz Ehliz und zivilrechtlichen Niederlagen beim Versuch, unerwünschte Presse einzuschüchtern) gehen bei wee die Endzeitsorgen um.

Nun soll die langjährige Hausjuristin und mehrfache Verwaltungsrätin, Dr. Judith Behr, schuldig am Chaos sein. So lässt es sich zumindest aus Pressemeldungen lesen, die Cengiz Ehliz und dem Umfeld des umtriebigen Tilmann Meuser zuzurechnen sind.

Dr. Judith Behr habe das Strafverfahren vor dem Strafgericht in Antwerpen auf die leichte Schulter genommen, heißt es. Erst so sei eine Haftstrafe für Cengiz Ehliz herausgekommen. Aber auch eine ausgemachte Intrige, bei der es um viel Macht und Geld geht, mit der man den Leader und Mehrheitsaktionär Cengiz Ehliz abservieren wollte, soll es gegeben haben. Der ansonsten voller Energie strotzende Cengiz Ehliz gab seinen Job als Geschäftsführer der operativen Europazentrale auf Geheiß der Verwaltungsräte ab, erhielt obendrein im eigenen Unternehmen Hausverbot und tauchte dann, mental sichtlich gelähmt, erst mal für einige Wochen unter, um sich mit neuen, externen Anwälten auf seine Berufung in Belgien vorzubereiten.

Fast nichts geht bei wee mehr!

Ein offensichtlich überforderter Verwaltungsrat und eine lethargische Geschäftsführung hätten dem Investorensammler Cengiz Ehliz die Vision versaut.

Ein Richard Schaurich, CSU-Mann aus München und seit Jahren loyaler Freund von Ehliz und Geschäftspartner des Unternehmens, fungiert jetzt mal als Geschäftsführer von so einigen Gesellschaften im wee-Universum. Und Schaurich ist gleichermaßen als Verwaltungsrat in der Schweiz für Cengiz Ehliz in Verantwortung. Er könnte der letzte Geschäftsführer nach einer langen Folge von Wechseln in der Geschäftsführung sein.

Richard Schaurich übernimmt von Cengiz Ehliz alle Verantwortung für wee

Wann übernimmt der Insolvenzverwalter?